Springe zum Inhalt →

Was tun, wenn das Sparbuch nix mehr abwirft?

Ich muss euch sagen, ich stehe aktuell ein wenig an. Irgendwie gibt es aktuell keine wirklich brauchbaren Alternativen für den Otto-Normalo, wie er sein Geld am besten anlegen sollte. Das Sparbuch wirft nichts mehr ab und die Banken weltweit drucken wie verrückt Geld nach und beschleunigen gerade unkontrolliert das Inflationstempo! Mit einem gewöhnlichen Einkommen und kaum Ausgaben in den letzten Monaten häuft sich mehr und mehr Geld auf meinem Konto an und ich weiss gar nicht mehr wohin mit dem Geld. Also nicht, dass ich soooo viel davon hätte, aber irgendwie würde ich besser schlafen können, wenn das Geld für mich arbeiten würde. Auch wenn es nur ein paar Prozente abwerfen würde.

Deswegen informiere ich mich aktuell über ETFs bzw vergleiche ETF Sparpläne, wo man Monat für Monat ein wenig Geld investieren kann und so paar Prozente mitnehmen kann. Wer sich zum Thema ETF bzw Depots informieren möchte, dem kann ich die Youtube Kanäle vom Finanzfluss bzw Talerbox ermpfehlen. Letzter hat auch ein interessantes Video über alle aktuellen Anbieter am Markt gemacht, wo er die ETF Sparpläne der Banken vergleicht und Tipps gibt, wie man das beste Depot für sich findet:

In dem Video werden Fragen wie „Was ist der beste Sparplan Anbieter“, „Wo soll ich mein Depot eröffnen“ und „Wie kann ich Kosten sparen“ beantwortet. Aber warum in ein ETF investieren? Und nicht in Einzelaktien? Hier habe ich eine gute Antwort gefunden:

„Stellen Sie sich die breite Basis vor wie ein Rettungsboot aus vielen kleinen Bausteinen. Wenn Sie nur einen dieser Bausteine nutzen, etwa eine spezielle Aktie, und dieser Baustein in Schieflage gerät, drohen Sie unterzugehen. Investieren Sie hingegen in einen ETF, der 500 oder mehr Aktientitel widerspiegelt, können einzelne Werte schwächeln. Sie werden aber nach wie vor sicher stehen – und das, selbst wenn 200 oder 300 Aktien Kurseinbrüche verzeichnen.“

Quelle: https://www.kostenloses-depot.at

Also ja, finde das auf jeden Fall eine sinnvolle Sache und werde schauen, dass ich ein paar Euro jedes Monat nun in einen ETF Sparplan stecke. Es gibt aber auch Sparpläne für Krypto! Wer sein Geld lieber Monat für Monat in Bitcoin und Co anlegen möchte, der sollte mal einen Blick auf Bitpanda werfen, die einen BTC Sparplan entwickelt haben, wo man bereits ab 25 Euro im Monat dabei ist. So kauft man regelmässig ein und kann mit ein wenig Geduld auf schöne Renditen in wenigen Jahren hoffen. Wenn auch hier mit ein wenig mehr Risiko! Mehr zum Thema Bitcoin kaufen auf INVO.at, falls ihr mehr Infos und Empfehlungen zu dem Thema braucht!

Zum Abschluss würde mich eure Meinung zu dem Thema interessieren. Wie investiert ihr euer hart verdientes Geld? Legt ihr das in Aktien an? Oder lässt ihr das einfach auf dem Sparbuch liegen? Lasst mich wissen, würde mich echt interessieren. Vielleicht hat der eine oder andere noch eine gute Investment Idee! Dann bitte her damit 😀 Sharing ist caring!

Bildquelle: Elegant01

Veröffentlicht in Alpen Allerlei